Skip to main content

ISARTALER HOLZHAUS - Qualität seit 1920

Im Jahre 1920 beschlossen zwei holzbegeisterte Architekten, in Zukunft nur noch gesunde Häuser aus Holz zu bauen. Ihre Erfolge ermutigten sie, in der Bruderhofstraße in München, also im "Isartal", das Unternehmen ISARTALER HOLZHAUS zu gründen.

Die Firma wurde 1924 in das Handelsregister eingetragen und hat damit die amtliche "Geburtsurkunde" erhalten. Anfang der dreißiger Jahre wurde der Raum für die Fertigung in der Bruderhofstraße zu eng. Deshalb erwarb man das große Gelände der Bergersäge in Holzkirchen. 1934 konnten die neu gestalteten Räume bezogen werden.

ISARTALER HOLZHAUS ist seit der Gründung immer ein handwerklich orientierter Familienbetrieb geblieben. Heute gehört er zu den Unternehmen der Familie Inselkammer. Diese ist seit Generationen mit dem Holz verwachsen und vertraut. Die Einbindung in einen kerngesunden Firmenverbund (Brauerei Aying, Platzl München) gibt dem Bauherrn die Gewähr, dass er für die Beratung, während der Bauzeit und nach der Hausübergabe einen zuverlässigen und soliden Partner gewählt hat. Auch später findet der Hausbesitzer in ISARTALER HOLZHAUS einen treuen Freund, der ihm bei Umbauten, Renovierungen und Vergrößerungen mit Erfahrung und Sachkunde immer gerne hilft.

Die lange Tradition von fast einem Jahrhundert verpflichtet Schreiner, Zimmerer und alle anderen Handwerker von ISARTALER HOLZHAUS zur Dienstbereitschaft für den Bauherrn. Diesen Willen aller Fachleute, vom Architekten bis zum ausführenden Handwerker, kann man in dem Wahlspruch zusammenfassen, der über dem Wirken von ISARTALER HOLZHAUS steht: „Gesundes Holz handwerklich zu einem behaglichen und preiswerten Haus formen.“